* Immunsystem Stärken

Gefragt sind unsere körpereigenen Abwehrkräfte!

Stärken Sie Ihr Immunsystem auf natürliche Art und Weise.

Hier kommen einige Empfehlungen für Ihren Alltag:

Stressbelastung reduzieren
Durch frühes Aufstehen, Bewegung, Yoga, Entspannungs-, Meditation- und Atemtechniken. Die Regelmäßigkeit dieser Aspekte
wirken präventiv.

Ausreichend
Schlaf und Ruhe.

Beschäftigen Sie sich mit Menschen und Dingen, die Sie glücklich machen.
Glückshormone werden besonders in dieser speziellen Zeit mit Kindern spielen, Schaukeln, Lachen, Singen, Tanzen, Musizieren
gebildet, verstärken die Effizienz des Immunsystems unmittelbar und sind befreiend.

“Ich folge meiner Freude und muss mich in keiner Sekunde zu etwas zwingen.”

Auftanken – Kraft schöpfen in der Natur
Sonnenbäder, Waldspaziergänge (Waldbaden),
Barfußgehen, Wechselduschen und Bäder, Kaltduschen oder die Wim-Hof-Methode (VORSICHT: nicht für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen geeigenet !) .

Aromatherapie
Essenzielle Bio Öle haben eine desinfizierende Wirkung. Krankheitskeime wie Viren können sich weniger gut ausbreiten, wenn ätherische Bio Öle die Atmosphäre reinigen. Im Erkrankungsfall eignen sie sich auch hervorragend zur Inhalation, um die Atemwege von Schleim zu befreien.

Auch Einreibungen auf der Brust sind bei Erkrankungen angebracht. z.B. Minze, Eukalyptus, Thymian, Rosmarin, Salbei.

Sesamöl hat eine positive Wirkung auf die Gesundheitsförderung. Es sorgt für:

  • die Senkung des Blutfettspiegels,
  • der Kräftigung der Herztätigkeiten,
  • beugt Osteoporose und Arterienverkalkung vor
  • und festigt den Aufbau der Zähne

Daneben enthält (besonders schwarzes) Sesamöl einen Komplex von Mineralien, Vitaminen und besitzt ein ideales Kalzium-Magnesium-Verhältnis.

Sesamöl bei trockener Nase

Bringt Ihnen Nasenspülungen nicht den gewünschten Erfolg? Dann versuchen Sie es doch einmal mit Sesamöl gegen Ihre trockene Nase.

Sesamöl für die Mundhygiene (Ölziehen)

Das sogenannte Ölziehen entgiftet die Mundhöhle, macht sie gegen Erreger immun und hält die Schleimhaut geschmeidig.

Ayurvedische Gewürze

Ingwer und Kurkuma, Thymian, Oregano, Pfeffer, Nelken, Süßholz, Zimt, Lorbeer u.a. in Ihre Mahlzeiten stimulieren Ihr Immunsystem.

Heilkräuter Tees

Haben antivirale Wirkungen. Holunderblüten Tee ist eine Wirkung gegen SARS Viren nachgewiesen.

Nasenspülung

Reinigt Nase und Nasennebenhöhlen von alten Ablagerungen und Schleim. Eine regelmäßige Anwendung beugt Erkältungen vor. 

Fasten

Durch eine kurze ayurvedische Reinigungskur wie zum Beispiel die „Kräuter-Detox“.

Heilkräuter, wie Brennnessel, Löwenzahn oder Bärlauch regen unseren Stoffwechsel an und helfen uns, die körpereigene Entgiftung von Niere, Leber, Magen und Darm zu unterstützen.

Esspausen einlegen

Der Körper braucht Zeit zwischen den Mahlzeiten (4- 5 Stunden), um aus der Nahrung Lebensenergie zu erzeugen.

Ernährung

Eine wichtige Prävention ist unser gesunder und individuell zuträglicher Lebensstil, der zu einem starken Immunsystem führt.

Zur dieser Prävention gehört, Ihr Verdauungsfeuer zu stärken.

Achten Sie auf täglich warm und frisch zubereitete Nahrung mit viel Gemüse, süßen und reifen Früchten, vollwertigem Getreide, Hülsenfrüchten, gesunden Fetten und vielen Gewürzen.

  • Trinken Sie über den Tag mehrmals warmes Wasser und Ingwertee mit oder ohne Zitrone.

Industrielle Ernährung und ungesunder Lebensstil schwächen das Immunsystem!

Nutzen Sie diese außergewöhnliche Zeit für Ihr Wohlbefinden und  Ihre persönliche Entwicklung!